Pistorius über Lieferungen der Leopard-Panzer: „Es gibt kein einheitliches Meinungsbild“

© FotoSPD-Politiker Boris Pistorius
SPD-Politiker Boris Pistorius  - SNA, 1920, 20.01.2023
Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius hat sein Statement aus Ramstein abgegeben.
Er betonte: „Wir werden die Ukraine weiterhin umfangreich unterstützen, Deutschland wird nicht nachlassen.“ Es gehe darum, „die russische Aggression möglichst rasch zu beenden. Dazu bereitet Deutschland gerade die Lieferung von 40 Mardern vor.“
„Es gibt kein einheitliches Meinungsbild. Es gibt gute Gründe für die Lieferung und gute Gründe dagegen“, sagte Pistorius angesichts der Panzerlieferungen. Diese Einschätzung würde von vielen Unterstützern der Ukraine geteilt.
„Wir können heute noch nicht sagen, wie die Entscheidung ausfallen wird. Ich möchte dann, wenn eine Entscheidung fällt, in der Lage sein, schnell handeln zu können.“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала