Studie: Autobesitzer in Deutschland belastet wegen der hohen Preise

CC0 / Pexels/pixabay / Ein Autofahrer (Symbolbild)
Ein Autofahrer (Symbolbild) - SNA, 1920, 19.01.2023
Jeder zweite Autobesitzer in Deutschland hat angesichts aktueller Entwicklungen Angst, sich sein Auto bald nicht mehr leisten zu können, teilte die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) am Donnerstag mit. Eine große Rolle spielen dabei demnach „hohe Anschaffungspreise, Kraftstoffpreise und die Inflation“.
13 Prozent der Befragten gaben zudem an, 2022 einen Autokauf geplant zu haben, der aber nicht stattgefunden habe. Als Gründe wurden am häufigsten hohe Preise und Spardruck angegeben.
So zogen die Kaufpreise laut der Studie im vergangenen Jahr erneut kräftig an. Bei Gebrauchtwagen gab es einen Anstieg von 19,4 Prozent, bei Neuwagen von 13,2 Prozent.
An der Studie hatten mehr als 4600 Endverbraucher teilgenommen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала