Der emeritierte Papst Benedikt XVI. ist im Alter von 95 Jahren gestorben

© Foto / Public DomainPapst Benedikt XVI. (Archivbild)
Papst Benedikt XVI. (Archivbild) - SNA, 1920, 31.12.2022
1927 im bayerischen Marktl am Inn geboren, war Benedikt XVI./Joseph Ratzinger ab 1977 Erzbischof von München und Freising. 1982 wurde er Leiter der vatikanischen Glaubensbehörde und 2005 schließlich Papst.
Benedikt XVI. leitete die katholische Kirche von 2005 bis 2013 als erster deutscher Papst seit 482 Jahren.
Benedikt - der selbst gar nicht Papst werden wollte - hatte es als Nachfolger des charismatischen Polen Karol Wojtyla, des „Jahrhundert-Papstes“ Johannes Paul II., nicht leicht. Zu vielen Gläubigen hatte der scheue Intellektuelle keinen Draht gefunden. Als er fünf Jahre im Amt war, stürzte die katholische Kirche in eine ihrer schwersten Krisen: Schrittweise kamen ab 2010 jahrzehntelanger Kindesmissbrauch und Vertuschung ans Licht.
Am 11. Februar 2013 hat er überraschend seinen Rücktritt vom Amt als Papst und Bischof von Rom zum 28. Febru­ar 2013 verkündet. Dass ein Pontifex nicht durch den Tod aus dem Amt scheidet, hat es seit 1294 nicht mehr gegeben. Den Rücktritt begründete er mit seinem fortgeschrittenen Alter und der damit verbundenen schwindenden Kraft.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала