Putin: Man ist bereit, Meinungsverschiedenheiten zwischen GUS-Mitgliedern zu lösen

© SNA / Sergey GuneyevRussischer Präsident Wladimir Putin
Russischer Präsident Wladimir Putin  - SNA, 1920, 26.12.2022
Die Bedrohungen und Herausforderungen nehmen zu, es kommt auch zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Mitgliedern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), aber es besteht die Bereitschaft, sie zu lösen, teilte der russische Präsident Wladimir Putin mit.
„Leider steigen die Herausforderungen und Bedrohungen in diesem Bereich, vor allem von außen, von Jahr zu Jahr. Leider müssen wir zugeben, dass es auch zu Meinungsverschiedenheiten zwischen den Mitgliedsstaaten der Gemeinschaft kommt. Die Hauptsache ist jedoch, dass wir bereit sind, zu kooperieren, und werden dies auch tun. Und selbst wenn irgendwelche problematischen Fragen auftreten, bemühen wir uns, sie selbst zu lösen – zusammen, gemeinsam, indem wir uns gegenseitig kollegiale Hilfe und Vermittlungsmaßnahmen leisten“, sagte er auf einem informellen Gipfeltreffen der GUS-Staatschefs.
An dem Treffen, das auf Initiative Putins stattfindet, nehmen die Präsidenten von Belarus, Aserbaidschan, Kasachstan, Tadschikistan, Turkmenistan, Kirgisistan, Usbekistan und der armenische Ministerpräsident teil.
Die Staatsoberhäupter der GUS-Staaten werden die Ergebnisse von 2022 zusammenfassen und Pläne für die weitere Zusammenarbeit in den für die Gemeinschaft relevantesten Bereichen erörtern.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала