Trotz Staatshilfen: Lufthansa-Vorstand erhält Millionen-Bonus für 2021

CC0 / Pixabay/sabinem34 / Lufthansa-Maschine. Symbolbild
Lufthansa-Maschine. Symbolbild - SNA, 1920, 20.12.2022
Bei der Lufthansa gibt es einen Streit über Bonuszahlungen an die Vorstände des Konzerns. Dies berichtet das Düsseldorfer „Handelsblatt“ unter Berufung auf Konzernkreise.
Der Aufsichtsrat hatte demnach Anfang Dezember bei einer Sitzung für rückwirkende Bonuszahlungen in Millionenhöhe für die Jahre 2021 und 2022 gestimmt.
Die Zahlungen für 2021 sind jedoch den Angaben zufolge auch im Aufsichtsrat umstritten, weil die Lufthansa damals milliardenschwere Hilfen von der Bundesregierung erhalten hatte, um eine Insolvenz infolge der Coronakrise zu verhindern. Einige Aufsichtsratsmitglieder der Arbeitnehmerseite stimmten laut „Handelsblatt“ gegen die Boni und kritisierten einen Verstoß gegen die Auflagen des staatlichen Rettungspakets.
Ein Sprecher der Lufthansa sagte dem Blatt, dass die nun beschlossenen Boni erst ab 2025 ausbezahlt werden sollen. Deshalb liege auch kein Verstoß gegen die staatlichen Auflagen vor. Das gehe auch aus einem Gutachten im Auftrag des Aufsichtsrats hervor.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала