- SNA, 1920, 19.08.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Die wichtigsten Nachrichten über die Lage in der Ukraine und Russlands Spezialeinsatz zu deren Entmilitarisierung und Entnazifizierung.

Scholz kündigt weitere 18 Milliarden Euro an EU-Geldern für Kiew an

© AP Photo / Christophe GateauOlaf Scholz (Archiv)
Olaf Scholz (Archiv) - SNA, 1920, 14.12.2022
Der deutsche Bundeskanzler, Olaf Scholz, hat am Mittwoch in einer Regierungserklärung weitere finanzielle Unterstützung der Ukraine versprochen und eine weitere Verschärfung der Sanktionen gegen Russland angekündigt.
Der Westen hat laut Scholz den Ukraine-Konflikt angenommen. „Gemeinsam mit unseren Freunden und Partnern haben wir die Ukraine entschlossen unterstützt - finanziell, humanitär und mit Waffen“, erklärte Scholz und kündigte weitere 18 Milliarden Euro an EU-Geldern für Kiew an. Es gelte für die Ukraine, den Winter zu überstehen.
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) nach seinem Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin in Moskau, 15.02.2022 - SNA, 1920, 03.11.2022
Scholz: Ukraine-Konflikt könnte Osterweiterung der EU beschleunigen
In Bezug auf die gegen Russland verhängten Sanktionen sagte Scholz, dass diese aufrechterhalten und weiter verschärft würden, solange der Ukraine-Konflikt fortgesetzt werde.
Scholz betonte die gesteigerte Abwehrbereitschaft der Nato und Europas. Das Jahr habe gezeigt, „wie unverzichtbar das transatlantische Bündnis ist“.
„Unsere Bündnispartner wissen genau: Sie können sich auf uns verlassen“, so Scholz. „Wir werden, falls nötig, jeden einzelnen Quadratmeter des Bündnisgebiets verteidigen.“

Ende bipolarer Ära

Des Weiteren kündigte Scholz das Ende der bipolaren Ära an:
„Die Vorstellung einer bipolaren Ära, in der sich alles um die USA und China dreht, geht an der globalen Wirklichkeit vorbei“.
Die Welt des 21. Jahrhunderts werde eine multipolare Welt sein.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала