Vorwurf der kriminellen Vereinigung: Polizei durchsucht elf Wohnungen von Klima-Klebern

© AP Photo / Markus SchreiberEin Polizist spricht mit einem Klimaaktivisten während eines Protestes der Gruppe "Letzte Generation" in Berlin, Deutschland (21.06.2022)
Ein Polizist spricht mit einem Klimaaktivisten während eines Protestes der Gruppe Letzte Generation in Berlin, Deutschland (21.06.2022) - SNA, 1920, 13.12.2022
Am Dienstag ist es in mindestens sieben Bundesländern zur Durchsuchung von Wohnungen der Gruppe „Letzte Generation“ gekommen. In elf Wohnungen sollen Laptops, Handys und Plakate beschlagnahmt worden sein, berichtet die Nachrichtenagentur dpa.
Die Staatsanwaltschaft wirft den Aktivisten die Bildung einer kriminellen Vereinigung vor.
Die Aktivistin Carla Hinrichs reagierte darauf auf Twitter:
„Und jetzt? Ja, das ist beängstigend, wenn die Polizei deinen Kleiderschrank durchwühlt. Aber denkt ihr ernsthaft, dass wir jetzt aufhören werden?“
Eine andere Aktivistin, Luisa Neubauer, sagte dazu, dass die Klimapolitik in diesem Land auf dem Kopf stehe und der Kampf gegen Klimaschützer viel energischer vorangetrieben werde als der Kampf gegen die Klimakrise. Dies sei „grenzenlos unverhältnismäßig und absurd“.
Die „Letzte Generation“ demonstriert seit knapp einem Jahr fast täglich für eine radikale Klimawende - mit Blockadeaktionen auf Straßen sowie in Museen, Fußballstadien, Ministerien und auf den Rollfeldern von Flughäfen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала