Russisches Außenamt: Versprechen an Russland im Getreideabkommen werden nicht erfüllt

© SNA / Maxim Blinow / Zugriff auf das MedienarchivDas Gebäude des russischen Außenministeriums (Archiv)
Das Gebäude des russischen Außenministeriums (Archiv) - SNA, 1920, 12.12.2022
Nach Angaben des russischen Vize-Außenministers Sergej Werschinin werden die Versprechen an Russland im Rahmen des Getreideabkommens nicht erfüllt.
Der zweite Teil des Memorandumpakets zwischen Russland und dem UN-Sekretariat „hat einen ungehinderten Zugang zu Agrarprodukten und Düngemitteln aus Russland vorgesehen. Bisher wurden keine konkreten Ergebnisse erzielt“, erklärte er am Montag nach den Gesprächen in Istanbul.
Die Schlüsselrolle spiele dabei die Position der westlichen Länder, die zuvor erklärt hätten, dass Agrarexporte aus Russland nicht sanktioniert werden würden.
Einige Fortschritte in dieser Frage konnten dennoch verzeichnet werden, so der Minister. Ihm zufolge werden dem Frachter, der bereits nach Malawi fährt, weitere Schiffe folgen.
Bei der Umsetzung von Abkommen über den Export russischer Agrarprodukte und Düngemittel lobte Werschinin vor allem die Rolle der Türkei.
Türkischer Präsident Erdogan  - SNA, 1920, 28.11.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Erdogan: Umsetzung von Getreidedeal beweist Möglichkeit diplomatischer Lösung in Ukraine
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала