„Provokative Handlungen“: Ankara beobachtet Nato-Beitrittsprozesse Schwedens und Finnlands

© SNA / Aleksei Vitvitski / Zugriff auf das MedienarchivDas Nato-Logo vor dem Hauptsitz der Organisation in Brüssel
Das Nato-Logo vor dem Hauptsitz der Organisation in Brüssel  - SNA, 1920, 06.12.2022
Die Türkei beobachtet die Nato-Beitrittsprozesse Schwedens und Finnlands laut dem türkischen Verteidigungsminister, Hulusi Akar, aufmerksam.
„Wir beobachten die Situation in Schweden und Finnland aufmerksam. Bedauerlicherweise sehen wir, dass es in diesen Ländern nach wie vor gewisse provokative Handlungen gibt. Wir rechnen damit, dass Schweden und Finnland konkrete Schritte unternehmen werden“, sagte der Minister am Dienstag gegenüber der Zeitung „Star“.
Finnland und Schweden hatten am 18. Mai vor dem Hintergrund der russischen Spezialoperation in der Ukraine an den NATO-Generalsekretär, Jens Stoltenberg, ihre Anträge auf einen Beitritt zum Bündnis übergeben.
Die Flaggen der Nato, Russlands und der Ukraine - SNA, 1920, 31.08.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Kiew: Entscheidung über Nato-Beitritt der Ukraine noch vor Ende des Konflikts möglich
Bisher haben nur die Türkei und Ungarn von den 30 Nato-Staaten die Beitrittsprotokolle Schwedens und Finnlands nicht ratifiziert.
Zuvor hatte der ungarische Premier, Viktor Orban, bekräftigt, dass sein Land die Ratifizierung der Beitrittsprotokolle Finnlands und Schwedens in die Tagesordnung der ersten Parlamentstagung 2023 aufnehmen werde.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала