- SNA, 1920
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

80 Prozent Österreicher wollen weniger Weihnachtsgeschenke kaufen – Handelsverband

© AP Photo / Michael Gruber Wiener Christkindlmarkt
 Wiener Christkindlmarkt - SNA, 1920, 29.11.2022
Angesichts der hohen Inflation müssen sich die Kunden in der Alpenrepublik nach Angaben des Handelsverbandes Österreich bei Einkäufen mehr einschränken.
Ein Fünftel der Bevölkerung könne sich in diesem Jahr nur noch das Lebensnotwendige leisten, hieß es. Zwei Drittel der Bevölkerung planten, am Black Friday oder am Cyber Monday shoppen zu gehen. Drei Viertel der Black Friday Shopper sollen die Aktionstage bereits genutzt haben, um erste Weihnachtsgeschenke zu kaufen.
Bis zu 80 Prozent der Konsumenten möchten weniger Weihnachtsgeschenke kaufen, die allgemeine Unsicherheit mache luxuriösere Weihnachtsgeschenke für viele zum Tabu, hieß es.
Adventskranz - SNA, 1920, 25.11.2022
Inflation auch in Weihnachtszeit bemerkbar: Mehrheit der Deutschen schränkt ihre Ausgaben ein
Laut der Presseaussendung des Handelsverbandes leiden österreichische Händler nicht nur unter steigenden Preisen, sondern auch unter dem Arbeitskräftemangel: 35.000 offene Stellen könnten nicht zeitnah besetzt werden. Die aktuelle Corona- und Grippewelle treibe die Zahl der Krankenstände in die Höhe.
Supermarkt (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.11.2022
Umfrage: Mehrheit der Deutschen will offenbar weniger konsumieren
Laut der jüngsten HV-Blitzumfrage rechnet jeder zweite Handelsbetrieb mit einem Verlust am Ende des Jahres, rund 6.000 Geschäfte werden demnach bis Jahresende dichtmachen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала