Bezahlbare Straftaten: Viele Klima-Kleber nehmen hauptberuflich an Protesten teil

CO2 - SNA, 1920, 19.11.2022
Von den Klima-Klebern, die seit Monaten bundesweit Straßen blockieren, sind viele professionell dabei, teilte die Berliner Zeitung am Freitag mit.
Die Berliner Polizei speicherte demnach in ihrem Computersystem 456 Personen, zu denen Strafermittlungsverfahren geführt werden. 230 wurden zum ersten Mal als Straftäter bekannt. Ihnen werden Straftaten wie Hausfriedensbruch, Nötigung und Eingriff in den Straßenverkehr vorgeworfen.
179 Personen wurden als Mehrfachtäter erfasst, zudem gibt es 47 Klima-Kleber, die an Blockaden hauptberuflich teilnehmen und nach eigenen Angaben sogar eine Art Gehalt vom Climate Emergency Fund erhalten, der verschiedene Widerstandsbewegungen weltweit finanziert.
Die „Letzte Generation“ ist ein Bündnis von Aktivisten aus der Umweltschutzbewegung, dessen Ziel ist, durch Mittel des zivilen Ungehorsams Maßnahmen der deutschen und der österreichischen Bundesregierung gegen die Klimakrise zu erzwingen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала