Muss man sich Sorgen wegen Stromausfällen machen? Katastrophenschützer kommentiert

CC0 / niebieskibanan / Pixabay / Strom (Symbolbild)
Strom (Symbolbild) - SNA, 1920, 19.11.2022
Der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Ralph Tiesler, warnt vor regionalen Stromausfällen im Winter, berichtet die Nachrichtenagentur afp unter Verweis auf die Zeitung „Welt am Sonntag“.
Die Ursache sei allerdings nicht nur Energieknappheit, sondern auch das gezielte, zeitweise Abschalten der Netze durch die Betreiber. So wollten sie die Netze schützen und die Gesamtversorgung nicht gefährden.
„Das Risiko dafür steigt ab Januar und Februar, so dass wir davon ausgehen, dass es von da an stellenweise für eine gewisse Zeit zu Unterbrechungen der Stromversorgung kommt.“
Der BBK-Präsident kritisiert in diesem Zusammenhang, dass staatliche Stellen nicht immer ausreichend für Krisenlagen wie Stromausfälle gewappnet seien. Ein Teil der Kommunen sei „wirklich mustergültig“ aufgestellt, während die anderen „deutlich schlechter“ standen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала