Ohne Fiebersäfte und Blutdruckmittel: Deutschland verliert die Rolle der Apotheke der Welt

CC0 / Sztrapacska74 / Pixabay / Arzneimittel (Symbolbild)
Arzneimittel (Symbolbild) - SNA, 1920, 19.11.2022
Es wird immer schwerer, wichtige Medikamente in Deutschlands Apotheken zu bekommen: Darunter sind Fiebersäfte für Kinder, Magensäureblocker, Hustensäfte und Blutdruckmittel, berichtet die Nachrichtenagentur dpa unter Verweis auf den Apothekerverband Nordrhein am Samstag.
„Die Lage ist schlimm“, heißt es.
Die Probleme verschärften sich in den letzten Monaten, so etwas habe der Vorsitzende des Apothekerverbandes Nordrhein, Thomas Preis, in über 30 Berufsjahren nicht erlebt. Dabei rechne man im nächsten Jahr mit steigenden Lieferdefiziten.
Als Ursache der Engpässe sehen Apotheken und Gewerkschaften die Globalisierung.
„Früher war Deutschland die Apotheke der Welt, heute sind China und Indien die Apotheke der Welt“, so Preis.
Auch teure Energie und Materialien machen der Pharmaindustrie zu schaffen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала