Woche der russischen Sprache in Berlin – mehr als 100 Russischlehrer aus Europa angemeldet

Die Woche der russischen Sprache in Berlin
Die Woche der russischen Sprache in Berlin - SNA, 1920, 14.11.2022
Die traditionelle Woche der russischen Sprache findet vom 21. bis 25. November 2022 im Russischen Haus in Berlin statt. Der Dialog über den modernen Zustand der russischen Sprache könnte nicht nur für Russischlehrer, sondern auch für Philologen, deutsche Slawisten, Übersetzer und Studenten, die privat Russisch studieren, von Interesse sein.
Das Thema der Woche lautet in diesem Jahr: „Methodologie und Methodik des Russischunterrichts im mehrsprachigen Bildungsraum Europas“.
Ausländische Lehrkräfte und Lehrer, die Russisch als Fremd- und Herkunftssprache unterrichten, Leiter europäischer Bildungseinrichtungen, Wissenschaftler, Methodiker, Übersetzer, Lehrbuchautoren, Vertreter von Verlagen und alle, die am Erlernen der russischen Sprache interessiert sind, werden zur Teilnahme eingeladen.
Mehr als hundert Russischlehrer aus Deutschland, Italien, Spanien, Albanien, Serbien, Rumänien, Lettland, Ungarn, der Slowakei, Frankreich, Großbritannien und Finnland haben sich in diesem Jahr als Teilnehmer angemeldet.
Bei den Treffen sollen methodische Fragen des Russischunterrichts in der europäischen Vor- und Grundschulbildung, moderne linguistische Studien sowie die Methoden des Unterrichts von Russisch als Fremdsprache und des Testens von Sprachkenntnissen erörtert werden. Eine spezielle Arbeitsgruppe soll sich mit Fragen der Übersetzung von Literaturwerken befassen.
Führende europäische Literaturwissenschaftler, Linguisten und Übersetzer von Belletristik werden während der Woche der russischen Sprache auftreten, darunter Alexander Nitzberg, Alexander Danilewski, Jelena Beleninowa und Wladimir Sinjatschkin.
Am 22. November wird neben der Eröffnungsfeier auch eine Diskussion zum Thema „Dialog der Kulturen durch gegenseitige Übersetzung: Moderne Belletristik, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Literatur“ stattfinden.
Am 23. November soll eine praktische Arbeitstagung zum Thema „Moderne wissenschaftliche Forschung im Bereich der Linguistik und Methodik des Unterrichts von Russisch als Fremdsprache“ durchgeführt werden.
Eine deutsche Flagge weht neben der Kuppel des Reichstagsgebäudes in Berlin, Feb. 12, 2020 - SNA, 1920, 08.11.2022
Wegen Sonderoperation-Unterstützung: Deutscher Rapper bittet Russland um politisches Asyl
Am 24. November findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Länderspezifische Besonderheiten der methodischen Unterstützung des Russischunterrichts in der europäischen Vor- und Grundschulbildung sowie in Zentren für ergänzende Bildung“ statt.
Am 25. November soll die Woche der russischen Sprache mit der praktischen Arbeitstagung zum Thema „Das Leben der Sprache im Internet: das sprachliche Bild der Gegenwart“ abgeschlossen werden.
Alle Veranstaltungen werden im Russischen Haus in Berlin abgehalten, sowohl als persönliche Treffen als auch im Format der Videokonferenz.
Zu den Veranstaltern gehören unter anderem die russische Behörde für internationale humanitäre Zusammenarbeit, das Internationale Institut für Arbeitsschutz und das Institut für russische Sprache der Russischen Universität der Völkerfreundschaft (RUDN).
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала