In Höhe von 250 Euro: Ampel vereinbart stärkere Erhöhung des Kindergeldes

CC0 / Stephanie Pratt/pixabay / Eine Familie (Symbolbild)
Eine Familie (Symbolbild) - SNA, 1920, 09.11.2022
Die Bundesregierung will Familien stärker finanziell unterstützen und hat sich darauf verständigt, zum 1. Januar 2023 das Kindergeld auf 250 Euro zu erhöhen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch.
FDP-Fraktionsvize Christoph Meyer erklärte dazu:
„Das ist die größte Erhöhung des Kindergeldes in der Geschichte der Bundesrepublik.“
Auch ein weiterer FDP-Politiker, Markus Herbrand, betonte:
„Zusammen mit der Erhöhung des Kindergeldes auf 250 Euro und notwendigen Verschiebungen im Solidaritätszuschlagsgesetz hat die Koalition ein Gesamtpaket geschnürt, das auch die individuelle Leistungsfähigkeit von Familien und Gutverdienenden berücksichtigt.“
Aktuell beträgt das Kindergeld für das 1. und 2. Kind je 219 Euro monatlich. Für das dritte Kind werden momentan 225 Euro gezahlt. Ab dem vierten Kind gibt es bereits jetzt 250 Euro. Bislang war zum Jahresanfang eine Erhöhung auf 237 Euro für die ersten drei Kinder geplant.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала