- SNA, 1920, 19.08.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Die wichtigsten Nachrichten über die Lage in der Ukraine und Russlands Spezialeinsatz zu deren Entmilitarisierung und Entnazifizierung.

Zwei Angriffsversuche ukrainischer Armee in LVR abgewehrt – russisches Verteidigungsministerium

© SNA / Viktor Antonjuk / Zugriff auf das MedienarchivRussischer Soldat in der Volksrepublik Lugansk
Russischer Soldat in der Volksrepublik Lugansk  - SNA, 1920, 04.11.2022
Die ukrainische Armee hat mit den Kräften von zwei verstärkten motorisierten Infanteriebataillonen zwei Angriffsversuche im Westen der Volksrepublik Lugansk unternommen, die jedoch von den russischen Streitkräften abgewehrt worden sind.
Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums verloren die ukrainischen Truppen dabei mehr als 90 Soldaten an Toten und rund weitere 60 an Verletzten sowie vier Panzer, sechs gepanzerte Kampffahrzeuge und zwölf sonstige Fahrzeuge.
In Richtung Nikolajew-Kriwoi Rog im Norden des Gebietes Cherson seien bei russischen Artillerie- und Luftangriffen mehr als 95 ukrainische Soldaten, zehn gepanzerte Kampffahrzeuge und zehn sonstige Fahrzeuge verschiedener Art vernichtet worden.
Die russische Luftwaffe, Artillerie und Raketentruppen haben insgesamt fünf ukrainische Kommandoposten in der Volksrepublik Donezk und im Gebiet Nikolajew Mykolaiv sowie 87 Artillerieeinheiten in ihren Feuerstellungen, Personal und militärische Ausrüstung der ukrainischen Armee in 179 Gebieten angegriffen.
Eine russische und eine deutsche Flagge - SNA, 1920, 03.11.2022
„Prorussische Verschwörungserzählungen“ in Deutschland finden immer mehr Befürworter – Umfrage
Ein Stab ausländischer Söldner sei in der Nähe der Stadt Nikolajew durch einen Raketenschlag zerstört worden.
Die russische Luftwaffe habe mit hochpräzisen Waffen Werkhallen eines Rüstungsbetriebes im Gebiet Dnepropetrowsk vernichtet, der Raketentriebwerke hergestellt habe. Zudem seien drei Werkstätten eines Werkes in der Stadt Charkow zerstört worden, in denen Munition für Mehrfachraketenwerfer produziert worden sei.
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) nach seinem Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin in Moskau, 15.02.2022 - SNA, 1920, 03.11.2022
Scholz: Ukraine-Konflikt könnte Osterweiterung der EU beschleunigen
Vier ukrainische Munitionsdepots im Gebiet Cherson sowie in der Volksrepublik Donezk seien zerstört worden.
Die russische Flugabwehr habe in den zurückliegenden 24 Stunden insgesamt vier ukrainische Drohnen im Gebiet Cherson sowie in der Volksrepublik Donezk abgeschossen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала