Trotz düsterer Aussichten für Gesamtwirtschaft: Handwerk rechnet mit Fachkräftemangel

CC0 / tomatenstaude / Handwerk (Symbolbild)
Handwerk (Symbolbild) - SNA, 1920, 01.11.2022
Fachkräfte im deutschen Handwerk sind immer noch hängeringend gesucht, berichtet die Nachrichtenagentur dpa am Dienstag.
„Die Fachkräfteengpässe im Handwerk sind auf einem so hohen Niveau, dass da noch sehr viel passieren müsste, bevor man ansatzweise an einen ausgeglichenen Markt denken könnte“, sagte Lydia Malin vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln.
Handwerksbetriebe hätten mit steigenden Kosten zu kämpfen.
„Da ist zum einen der Rohstoffmangel, der zu steigenden Preisen führt.“
Zum anderen führten die Fachkräfteengpässe dazu, dass die Unternehmen beim Personal teilweise mehr bezahlen müssten.
Der Fachkräftemangel werde sich vermutlich aufgrund des demografischen Wandels verschärfen und eine der großen Herausforderungen der nächsten Jahre sein.
Besonders betroffen von dem Fachkräftemangel ist das Elektrohandwerk, der Bereich Sanitär und Heizung sowie das Maler- und Fahrzeuglackiererhandwerk.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала