- SNA, 1920, 19.08.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Die wichtigsten Nachrichten über die Lage in der Ukraine und Russlands Spezialeinsatz zu deren Entmilitarisierung und Entnazifizierung.

Vorrückende ukrainische Reserven und Sabotagegruppen angegriffen –Verteidigungsministerium

© SNA / Iwan Rodionow / Zugriff auf das MedienarchivRussische Artilleristen im Gebiet Cherson (Archivbild)
Russische Artilleristen im Gebiet  Cherson (Archivbild) - SNA, 1920, 28.10.2022
Die russische Artillerie und Luftwaffe haben in den zurückliegenden 24 Stunden ukrainische Sabotagegruppen an der Berührungslinie in Richtung der Städte Nikolajew und Kriwoi Rog sowie die aus dem Hinterland vorrückenden ukrainischen Reserven angegriffen. Dies berichtete das russische Verteidigungsministerium am Freitag.
Mehr als 180 ukrainische Soldaten seien dabei getötet worden, acht gepanzerte Kampffahrzeuge und sechs Fahrzeuge seien zerstört worden.
In Richtung der Stadt Kupjansk haben die ukrainischen Truppen demnach russische Stellungen im Osten des Gebietes Charkow angegriffen. Allerdings seien alle Angriffe zurückgeschlagen worden: Mehr als 150 ukrainische Soldaten, ein Panzer, fünf Schützenpanzer, vier gepanzerte Mannschaftstransporter und neun Kleinlastwagen seien dabei vernichtet worden.
In Richtung Krasni Liman haben zwei taktische Bataillonskampfgruppen der ukrainischen Streitkräfte Offensiven im Westen der Volksrepublik Lugansk unternommen. Die ukrainischen Einheiten seien jedoch gestoppt worden, mehr als 50 ukrainische Soldaten seien getötet worden, zwei Panzer, drei gepanzerte Kampffahrzeuge und zwei Fahrzeuge seien zerstört worden.
Ein Rollstuhlfahrer aus Donezk - SNA, 1920, 26.10.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
„Ich kam gerade auf den Hof, da traf es mich“: Behinderter aus Donezk über ukrainischen Beschuss
Im Südwesten der Volksrepublik Donezk habe eine taktische Kompaniekampfgruppe der ukrainischen Armee russische Stellungen in der Nähe des Dorfes Wremewka angegriffen. Durch aktive Handlungen der russischen Truppen und Artilleriebeschuss seien die ukrainischen Einheiten auf ihre ursprünglichen Stellungen zurückgedrängt worden. Mehr als 30 ukrainische Soldaten, ein Panzer, zwei gepanzerte Kampffahrzeuge und ein Kleinlastwagen seien vernichtet worden.
Die russische Luftwaffe, Artillerie und Raketentruppen haben insgesamt sechs ukrainische Kommandoposten in den Volksrepubliken Lugansk und Donezk sowie in den Gebieten Charkow und Nikolajew angegriffen. Auch 62 Artillerieeinheiten, Personal und militärische Ausrüstung der ukrainischen Armee in 167 Gebieten seien von russischen Angriffen betroffen worden.
Russische Artilleristen  - SNA, 1920, 27.10.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Ukrainische Offensiven im Gebiet Charkow abgewehrt – russisches Verteidigungsministerium
Insgesamt fünf ukrainische Munitionslager in der Volksrepublik Donezk sowie in den Gebieten Cherson und Nikolajew seien zerstört worden.
Die russische Flugabwehr habe im Gebiet Cherson einen ukrainischer Hubschrauber Mi-8 abgeschossen. Zudem seien im Gebiet Cherson drei ukrainische Drohnen abgefangen worden.
Insgesamt sechs Geschosse von Mehrfachraketenwerfern HIMARS und Uragan seien im Gebiet Cherson sowie in der Volksrepublik Donezk abgeschossen worden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала