Scholz zur Gefechtsübung der Bundeswehr eingeladen

© AP Photo / Michael SohnBundeskanzler Olaf Scholz
Bundeskanzler Olaf Scholz - SNA, 1920, 17.10.2022
Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich am Montagvormittag auf dem Truppenübungsplatz Bergen (Kreis Celle) eine scharfe Panzergefechtsübung der Bundeswehr zeigen lassen. Eingesetzt waren dabei Panzerhaubitzen 2000, Kampfhubschrauber und Eurofighter.
Dem SPD-Politiker ist es nach eigenen Worten wichtig, dass die Bundeswehr ihre Aufträge wahrnehmen könne, „ganz besonders den wichtigen und wieder neu wichtig gewordenen Auftrag der Landes- und Bündnisverteidigung“. Deshalb müsse alles dafür getan werden, um die Truppe dafür wieder fit zu machen. Dass das notwendig sei, habe der Ukraine-Konflikt gezeigt. Mit dem Sondervermögen über 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr werde ein „Pfadwechsel“ organisiert.
„Diesen Pfadwechsel jetzt gut zu organisieren, damit wir die richtigen Waffen anschaffen, dass wir die richtigen Entscheidungen treffen, das ist die Aufgabe, die jetzt anliegt“, so Scholz. Langfristig müsse die Bundeswehr zudem gemäß dem der Nato versprochenen Ziel mit zwei Prozent der Wirtschaftsleistung ausgestattet werden.
Die Gefechtsübung gehörte zu einer zweiwöchigen Lehrübung für den Führungsnachwuchs der Bundeswehr. Beteiligt sind daran Soldaten der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg sowie der Offiziersschule des Heeres in Dresden.
Deutscher Panzer Leopard 2 (Archivbild) - SNA, 1920, 17.09.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Bundeswehrverband warnt vor „Kannibalisierung unserer Truppe“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала