- SNA, 1920, 19.08.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Die wichtigsten Nachrichten über die Lage in der Ukraine und Russlands Spezialeinsatz zu deren Entmilitarisierung und Entnazifizierung.

Gemessen an BIP-Anteil: Lettland unterstützt die Ukraine am meisten

© AP Photo / Efrem LukatskyDer ukrainische Präsident Wladimir Selenski und sein lettischer Amtskollege Egils Levits in Kiew
Der ukrainische Präsident Wladimir Selenski und sein lettischer Amtskollege Egils Levits in Kiew  - SNA, 1920, 13.10.2022
Der lettische Verteidigungsminister, Artis Pabriks, hat sich darüber glücklich gezeigt, dass sein Land den größten Anteil von seinem BIP der Ukraine als Hilfe bereitgestellt hat.
„Die Letten sind stolz darauf, zu den größten Unterstützern der ukrainischen Freiheit und Unabhängigkeit zu gehören!“, schrieb er auf Twitter.
Der Minister berief sich dabei auf die Daten von Ukraine Support Tracker, in dem das Kiel Institut für Weltwirtschaft den Wert der militärischen, finanziellen und humanitären Unterstützung erfasst, die Regierungen von 40 westlichen Ländern der Ukraine zugesagt haben. Demnach belaufen sich Lettlands Regierungshilfen für die Ukraine im Zeitraum ab dem 24. Januar bis 3. Oktober 2022 auf mehr als ein Prozent seines BIP (0,3 Milliarden Euro an militärischer Hilfe). Gefolgt wird das Land von Estland (rund 0,9 Prozent) und Polen (0,6 Prozent).
Deutschland kam mit etwas mehr als 0,1 Prozent bei diesem Wert auf Platz 19, die USA auf Platz 8 (0,3 Prozent). Wenn man das Volumen der Regierungshilfen berücksichtigt, dann liegen die Vereinigten Staaten mit 42,3 Milliarden Euro an der Spitze der Tabelle, Deutschland nimmt mit 3,4 Milliarden Euro den vierten Platz nach EU-Institutionen und Großbritannien ein.
Ukrainische Militärangehörige  - SNA, 1920, 09.10.2022
Bericht: EU will Tausende ukrainische Soldaten ausbilden
Auch nach dem Volumen der militärischen Hilfe belegt Deutschland wiederum den 4. Platz mit 0,7 Milliarden Euro für Waffen- und Ausrüstungslieferungen und 0,5 Milliarden Euro an „finanzieller Hilfe mit militärischem Zweck“. Die Vereinigten Staaten haben 15,2 beziehungsweise 11,7 Milliarden Euro für diese Komponenten zugesagt. Gefolgt werden die USA in dieser Hinsicht von Großbritannien und Polen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала