RKI-Studie verzeichnet Verschlechterung psychischer Gesundheit bei Deutschen

CC0 / Sabine_999 / Pixabay / Gehirn (Symbolbild)
Gehirn (Symbolbild) - SNA, 1920, 12.10.2022
Die psychische Gesundheit von Erwachsenen in Deutschland hat sich nach einer leichten Verbesserung zu Beginn der Corona-Pandemie verschlechtert. Dies geht aus einer neuen Studie des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor, die am Mittwoch veröffentlicht worden ist.
Depressive Symptome wie Interessenverlust und Niedergeschlagenheit sind zwischen März und September 2021 laut der Studie auf 13 Prozent und zwischen März und Juni dieses Jahres sogar auf 17 Prozent gestiegen. Diese Entwicklung ziehe sich durch alle Geschlechter, Bildungs- und Altersgruppen. Besonders betroffen seien Frauen, junge Erwachsene und ältere Menschen über 65 Jahre.
Dem RKI zufolge weist auch die Situation mit den Angstsymptomen auf eine Verschlechterung der psychischen Gesundheit hin. So hätten zwischen März und September 2021 noch sieben Prozent der Befragten eine auffällige Belastung durch Angst angegeben. Zwischen März und Juni 2022 seien es schon elf Prozent gewesen.
Netflix-Serie Squid Game  - SNA, 1920, 03.11.2021
„Squid Game“ gefährlich für die Psyche: Expertinnen warnen vor Netflix-Serie für jüngere Kinder
Generell ist laut den Ergebnissen der Studie auch der Anteil derjenigen etwas gesunken, die ihren psychischen Gesundheitszustand als „sehr gut“ oder „ausgezeichnet“ bewerten: von 44 auf 40 Prozent.
Zahlreiche Regeln und Maßnahmen, um die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen, konnten einen starken Einfluss auf das gesamte Leben haben, erklärt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Die häusliche Isolation oder Quarantäne beispielsweise ist demnach vielen Menschen sehr schwergefallen. Bei manchen mag sie wohl – wie die RKI-Studie belegt – auch das seelische Wohlbefinden beeinträchtigt haben.
Ähnliche Studien bezüglich des Corona-Einflusses auf den psychischen Gesundheitszustand wurden auch in anderen Ländern durchgeführt. So haben zum Beispiel auch US-Forscher die Auswirkung der Pandemie auf die Psyche verzeichnet und Hinweise auf eine mögliche Veränderung der Persönlichkeit in den vergangenen zwei Jahren festgestellt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала