- SNA, 1920, 19.08.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Die wichtigsten Nachrichten über die Lage in der Ukraine und Russlands Spezialeinsatz zu deren Entmilitarisierung und Entnazifizierung.

Russische Armee setzt Präzisionsschläge auf Eirichtungen von ukrainischem Militärkommando fort

© Foto : Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums / Zugriff auf das MedienarchivDie russische Armee greift mit seegestützten Präzisionswaffen Objekte des militärischen Kommando der Ukraine an.
Die russische Armee greift mit seegestützten Präzisionswaffen Objekte des militärischen Kommando der Ukraine an.  - SNA, 1920, 11.10.2022
Die russischen Streitkräfte haben nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau am Dienstag massive Angriffe mit see- und luftgestützten Langstrecken-Präzisionswaffen auf Einrichtungen des Militärkommandos und des Energiesystems der Ukraine fortgesetzt.
Demnach wurden die Ziele des Einsatzes erreicht: Alle gewählten Objekte wurden von russischen Angriffen getroffen.
In der Richtung der Stadt Kupjansk (Gebiet Charkow) hätten zwei Kompanien der Ukrainischen Armee erfolglos versucht, eine Offensive auf die Stellungen der russischen Truppen zu unternehmen, und seien auf ihre ursprünglichen Stellungen zurückgedrängt worden. Bis zu 40 ukrainische Soldaten und vier gepanzerte Kampffahrzeuge seien dabei vernichtet worden.
In der Richtung der Stadt Krasny Liman sollen bis zu zwei ukrainische Kompanie-Kampfgruppen versucht haben, den Fluss Scherebez zu überwinden. Zwei sich im Bau befindliche Pontonbrücken seien zerstört worden, bis zu 20 ukrainische Soldaten und vier Kleinlastwagen seien dabei vernichtet worden. Eine Kompanie der 66. mechanisierten Brigade der ukrainischen Streitkräfte, die zur Hilfe entsandt worden sei, sei auf ein Minenfeld gestoßen. Ukrainische Miltärfahrzeuge seien dabei teilweise auf Minen gefahren. Das Militärpersonal sei von russischem Artilleriefeuer getroffen worden. Mehr als 80 ukrainische Soldaten seien getötet worden, acht gepanzerte Kampffahrzeuge und vier Pick-Up-Fahrzeuge seien zerstört worden.
In der Umgebung der Dörfer Nikolskoje, Nowomajorskoje und Stepnoje im Westen der Volksrepublik Donezk habe die ukrainische Armee mit Kräften von drei Kompanie-Kampfgruppen Gegenangriffe durchgeführt, die jedoch abgewehrt worden seien. Mehr als 30 ukrainische Soldaten, ein Panzer und drei gepanzerte Kampffahrzeuge seien dabei vernichtet worden.
Ukrainisches Übungsgelände im Gebiet Kiew  - SNA, 1920, 11.10.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Ukrainische Medien berichten von Explosionen im Gebiet Kiew
In der Richtung Nikolajew – Kriwoi Rog hätten die ukrainischen Streitkräfte im Nordwesten des Gebiets Cherson versucht, Offensiven mit Kräften von bis zu zwei taktischen Bataillonskampfgruppen zu führen. Die russischen Truppen hätten mit Unterstützung der Artillerie die gegnerischen Einheiten zerstreut und in deren ursprünglichen Stellungen zurückgedrängt. Rund 150 ukrainische Soldaten seien dabei getötet, sechs Panzer, acht gepanzerte Kampffahrzeuge und sechs Fahrzeuge zerstört worden.
Die russische Luftwaffe, Artillerie und Raketentruppen hätten in den zurückliegenden 24 Stunden den Kommandoposten der 66. mechanisierten Brigade in der Volksrepublik Donezk sowie 46 Artillerieeinheiten in deren Feuerstellungen, Personal und militärische Ausrüstung in 156 Gebieten angegriffen.
Der russische Präsident Wladimir Putin leitet eine Sitzung des russischen Sicherheitsrates am 10. Oktober 2022 - SNA, 1920, 10.10.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Nach ukrainischen Terroranschlägen auf Infrastruktur in Russland: Putin warnt vor Konsequenzen
Zwei ukrainische Treibstofflager nahe der Städte Dnepropetrowsk und Pawlograd sowie fünf Depots, in denen Munition und Raketen- und Artilleriewaffen gelagert worden seien, unweit der Stadt Nikolajew, seien zerstört worden. Ein Waffendepot mit Munition für US-Mehrfachraketenwerfer des Typs HIMARS sei in der Volksrepublik Donezk zerstört worden.
Die russische Luftwaffe habe einen ukrainischen Hubschrauber Mi-24 im Gebiet Dnepropetrowsk abgeschossen.
Die russische Flugabwehr habe in den zurückliegenden 24 Stunden sieben ukrainische Drohnen im Gebiet Cherson sowie in der Volksrepublik Donezk abgeschossen, darunter eine Kampfdrohne Switchblade-600. Im Gebiet Cherson seien 15 Raketen von Mehrfachraketenwerfern sowie sechs Anti-Radar-Raketen HARM abgefangen worden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала