„Terrorartige Strukturen“ am Werk? Polizei ermittelt Sabotage an DB

© AP Photo / Michael SohnHauptquartier der Deutschen Bahn
Hauptquartier der Deutschen Bahn - SNA, 1920, 09.10.2022
Die Sabotage an Kabeln der Deutschen Bahn ist laut der Gewerkschaft der Polizei von Tätern „terrorartiger Strukturen“ ausgegangen, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) am Sonntag.
„Aufgrund der strukturierten Planung der Sabotage müssen wir davon ausgehen, dass es sich womöglich um terrorartige Strukturen aufseiten der Täter handelt“, sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Andreas Roßkopf, dem RND. Solch eine Sabotage sei möglich, weil die Kabelleitungen häufig auf offener Strecke lägen, die nicht vollständig überwacht würden.
Notwendig seien moderne Überwachungsstrukturen wie Drohnen und Sensortechnik in den Kabelschächten sowie eine Verstärkung des Sicherheitspersonals.
In Norddeutschland war es am Samstagmorgen zu großflächigen Zugausfällen gekommen, die die Deutsche Bahn auf eine Sabotage zurückführte.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала