Leopoldina-Chef warnt vor Ende der chemischen Industrie in Deutschland

CC BY-SA 3.0 / Gunther Tschuch PaulT. / WikimediaCommonsNationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina - SNA, 1920, 07.10.2022
Der Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften „Leopoldina“, Gerald Haug, hat vor dem Ende der Grundstoffindustrie, insbesondere der chemischen Industrie in Deutschland gewarnt, berichtet die Nachrichtenagentur dpa am Freitag.
„Ich mache mir große Sorgen, dass wir, wenn wir jetzt nicht handeln, ganze Industriestränge verlieren – gerade in der Grundstoffindustrie.“
Das würde eine noch viel höhere Abhängigkeit von Asien und vor allem China bedeuten. Dabei sei es ein fundamentaler Fehler, die Chemieindustrie komplett aus Deutschland und Europa auszulagern.
Gaug spreche sich für Investitionen in Forschung, Innovation und Wissenschaft sowie für Steuererleichterungen für solche Investitionen aus. Man müsse massiv in erneuerbare Energien investieren, das sei zu langsam gewesen.
„Wir sind überall am Aussteigen ohne einzusteigen.“
Deutschland brauche einen Kohleausstieg und mehr Gas- und Wasserstoffkraftwerke sowie eine moderne Infrastruktur.
Die „Leopoldina“ ist die Nationale Akademie der Wissenschaften. Sie bearbeitet wichtige gesellschaftliche Zukunftsthemen aus wissenschaftlicher Sicht, vermittelt die Ergebnisse der Politik und der Öffentlichkeit und vertritt diese Themen national wie international.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала