- SNA, 1920, 19.08.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Die wichtigsten Nachrichten über die Lage in der Ukraine und Russlands Spezialeinsatz zu deren Entmilitarisierung und Entnazifizierung.

Beitrittsreferenden in Volksrepubliken Donezk und Lugansk: Wahlbeteiligung überschreitet 75 Prozent

© SNA / Waleri Melnikow / Zugriff auf das MedienarchivBeitrittsreferendum in der Volksrepublik Lugansk (Symbolbild)
Beitrittsreferendum in der Volksrepublik Lugansk (Symbolbild) - SNA, 1920, 25.09.2022
Die Wahlbeteiligung bei den Referenden über den möglichen Beitritt der DVR und LVR zu Russland liegt nach Angaben der Wahlbehörden der Volksrepubliken zwei Tage vor dem Ende der Stimmabgabe bei 77,12 beziehungsweise 76,09 Prozent. Somit gelten die beiden Referenden in Bezug auf die Abstimmungsbeteiligung als zustande gekommen.
„Die Wahlbeteiligung in der gesamten Volksrepublik lag bei 76,09 Prozent“, sagte die Vorsitzende der LVR-Wahlkommission, Olena Krawtschenko. Allein am Sonntag sollen 21,97 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben haben. Am dritten Abstimmungstag hätten mehr als eine Million Menschen abgestimmt.
In der Volksrepublik Donezk sind nach drei Abstimmungstagen laut dem Chef der Zentralen Wahlkommission, Waldimir, Wysozki, 77,12 Prozent zu den Wahlurnen gegangen. Der Vorsitzende der Öffentlichen Kammer der Republik, Alexander Kofman, erklärte, das Referendum könne als zustande gekommen eingestuft werden, da bereits über 50 Prozent der Wähler daran teilgenommen hätten.
Ausländische Beobachter wohnen Referendum über Russland-Beitritt in DVR bei - SNA, 1920, 25.09.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
133 ausländische Beobachter wohnen Referendum über Russland-Beitritt in DVR bei- Informationszentrum
Mittlerweile teilte das DVR-Oberhaupt, Denis Puschilin, mit, ausländische Beobachter hätten am dritten Tag des Referendums in der Volksrepublik Donezk keine Verstöße festgestellt.
Nach Völkerrechtsnormen gilt ein Referendum als zustande gekommen, wenn mehr als 50 Prozent der Wahlberechtigten daran teilgenommen haben.
In der ukrainischen Region Cherson habe die Wahlbeteiligung bislang 48,91 Prozent der Wahlberechtigten betragen, wie die Vorsitzende der regionalen Wahlkommission, Marina Sacharowa, mitteilte.
„Mit dem Referendum wird alles anders“: Einwohner von Donezk hoffen auf Frieden im Donbass - SNA, 1920, 24.09.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
„Mit dem Referendum wird alles anders“: Einwohner von Donezk hoffen auf Frieden im Donbass
In der Region Saporoschje sollen laut der Leiterin der regionalen Wahlkommission, Galina Katjuschtschenko, 51,55 Prozent der Wähler abgestimmt haben.
Die Referenden über den möglichen Beitritt zu Russland finden in den ukrainischen Regionen Cherson und Saporoschje sowie in den Volksrepubliken Donezk und Lugansk vom 23.bis 27. September statt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала