- SNA, 1920, 19.08.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Die wichtigsten Nachrichten über die Lage in der Ukraine und Russlands Spezialeinsatz zu deren Entmilitarisierung und Entnazifizierung.

133 ausländische Beobachter wohnen Referendum über Russland-Beitritt in DVR bei- Informationszentrum

© SNA / Jewgeniy Baytov / Zugriff auf das MedienarchivAusländische Beobachter wohnen Referendum über Russland-Beitritt in DVR bei
Ausländische Beobachter wohnen Referendum über Russland-Beitritt in DVR bei - SNA, 1920, 25.09.2022
Bei dem Referendum über den möglichen Beitritt der Volksrepublik Donezk (DVR) zu Russland sind 133 ausländische Beobachter aus 28 Ländern tätig, hieß es aus dem Informationszentrum in Donezk.
„Anwesend sind 133 internationale Beobachter aus 28 Ländern. Das sind Diplomaten, Experten, Vertreter internationaler gesellschaftlicher Organisationen, deren Status von der Uno bestätigt worden ist, Politiker verschiedener Ebenen, Medienvertreter und ausländische Blogger“, so die Information.
Wahlbeobachter aus Italien, Venezuela, Deutschland, Togo und der Republik Südafrika seien bereits vor Journalisten aufgetreten.
„Morgen erwarten wir Beobachter aus Frankreich, Spanien, Montenegro, Kolumbien und wieder aus Deutschland“, sagte ein Sprecher des Zentrums.
Referendum im Gebiet Cherson - SNA, 1920, 23.09.2022
Referenden in DVR, LVR, Saporoschje und Cherson: Absolute Mehrheit für Russland-Beitritt
Die Referenden über den möglichen Beitritt zu Russland begannen auf den durch die verbündeten Kräfte befreiten Territorien der südukrainischen Regionen Cherson und Saporoschje sowie in den Republiken Donezk und Lugansk am 23. September. Die Abstimmung wird bis zum 27. September dauern. Die Ortsansässigen können entweder von zuhause aus oder in einem Wahllokal abstimmen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала