Ungarns Premier ruft zur Aufhebung antirussischer Sanktionen auf – Bericht

© AP Photo / John ThysUngarns Ministerpräsident Viktor Orban (Archivbild)
Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban (Archivbild) - SNA, 1920, 22.09.2022
Der ungarische Premierminister Viktor Orban hat bei einer Fraktionssitzung gefordert, dass die Russland-Sanktionen bis Ende des Jahres aufgehoben werden sollen, berichtet die Zeitung „Magyar Nemzet“ am Donnerstag.
Der Politiker gab seinen Parlamentsvertretern präzise und detaillierte Anweisungen und forderte nachdrücklich, dass sie alles tun sollten, um ungarische Familien zu schützen. Laut Orban schaden die gegen Russland verhängten Sanktionen Europa mehr als Russland. Der Ukraine-Konflikt sei zu einem globalen Wirtschaftskrieg geworden. Der Konflikt beunruhige die Menschen, und was die Familien momentan direkt betreffe, sei die Inflation. Der Erdgaspreis habe sich seit Juni 2022 in einem Monat verdoppelt und in einem weiteren Monat verdreifacht.

Die Aufhebung der Sanktionen würde zu einer sofortigen Halbierung der Preise und einem Inflationsrückgang führen, betonte der Politiker. Ohne Sanktionen würde die europäische Wirtschaft wieder an Stärke gewinnen und eine drohende Rezession vermeiden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала