Prognose für 2023: Stadtwerke rechnen mit Strompreisanstieg um 60 Prozent – Bericht

CC BY-SA 4.0 / Lupus_in_Saxonia / WikimediaCommonsStromtransport (Symbolbild)
Stromtransport (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.09.2022
Kommunale Energieversorger erwarten einen Strompreis-Anstieg von 60 Prozent im kommenden Jahr, warnte ein Sprecher des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.
Bisher seien die Strompreise wegen des Wegfallens der EEG-Umlage geringer gestiegen als die Gaspreise, aber auch beim Strom seien weitere Steigerungen zu erwarten.
Beim Gas müssten die Endkunden der Stadtwerke häufig „zwischen 30 und 60 Prozent“ mehr zahlen als vor dem Ukraine-Konflikt, und es sei absehbar, dass sich diese Entwicklung ins kommende Jahr fortsetzen werde.
Die jüngsten Gaspreissenkungen im Großhandel seien noch kein Grund zur Entwarnung.
„Ein früher oder strenger Winter könnte aber den Gasverbrauch unerwartet steigen lassen und gegebenenfalls die Preisspirale wieder in Gang setzen.“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала