Lawrow spricht von einer beispiellosen hybriden Kriegsführung des Westens

© AP Photo / Pressedienst des russischen AußenministeriumsSergej Lawrow spricht mit Journalisten Medien nach seiner Rede vor der Staatsduma in Moskau am 26. Januar 2022.
Sergej Lawrow spricht mit Journalisten Medien nach seiner Rede vor der Staatsduma in Moskau am 26. Januar 2022. - SNA, 1920, 13.09.2022
Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat gegenüber den Journalisten erklärt, dass der hybride Krieg des Westens gegen Russland beispiellos geworden sei.
Ziel des Westens sei es, Russlands Wirtschaft zu zerstören, das Land an den Rand der Weltpolitik zu drängen und mit Sanktionen „Russlands Stabilität zu untergraben“, so der Minister.
„Es ist schon weit über das Jahr hinaus, dass der Westen einen regelrechten hybriden Krieg gegen Russland entfesselt hat, der nach dem erzwungenen Beginn des Sondereinsatzes einen noch nie dagewesenen Charakter angenommen hat.“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала