Russland ist bereit, Nord Stream 2 schon morgen einzuschalten – Putin

© SNA / Sergej GunejewRussischer Präsident Wladimir Putin
Russischer Präsident Wladimir Putin - SNA, 1920, 07.09.2022
Auf einer Plenarsitzung beim Östlichen Wirtschaftsforum in Wladiwostok hat der russische Präsident Wladimir Putin erklärt, dass Russland bereit sei, die Pipeline Nord Stream 2 morgen laufen zu lassen, wenn es die Turbine zurückbekomme.
Aber der Westen wolle sie nicht zurückgeben und behaupte, Russland benutze Energie als Waffe.
„Nur noch mehr Schwachsinn und Unsinn.“
Russland liefere Gas auf Anfrage, wenn die Anfrage eingehe, erfülle man sie.
„Sie haben es selbst verbockt, und nun wissen sie nicht, was sie damit tun sollen, sie haben sich in eine sogenannte Sanktionssackgasse manövriert.“
Polen und die Ukraine haben laut dem Präsidenten die Schließung der Gaspipelines für russische Gaslieferungen selbst beschlossen, das sei ihre Entscheidung.
Durch die Beschaffung von Erdgas aus Russland hätten die führenden EU-Länder seit Jahrzehnten offensichtliche Wettbewerbsvorteile gehabt, erklärte der Staatschef.
„Wenn sie der Meinung sind, dass sie solche Vorteile nicht brauchen, ist es in Ordnung, das bringt uns nicht in Verlegenheit, denn der Bedarf an Energieressourcen in der Welt ist sehr hoch.“
Es gebe viele solcher Länder in der Welt, vor allem China, betonte er.
Das Östliche Wirtschaftsforum findet vom 5. bis zum 8. September auf dem Campus der Far Eastern Federal University auf der „Russki“-Insel im Fernen Osten Russlands statt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала