- SNA, 1920, 19.08.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Die wichtigsten Nachrichten über die Lage in der Ukraine und Russlands Spezialeinsatz zu deren Entmilitarisierung und Entnazifizierung.

Putin: Der Westen will eine nach eigenen Regeln gebildete Weltordnung aufrechterhalten

© SNA / POOL / Zugriff auf das MedienarchivDer russische Präsident Wladimir Putin nimmt am 7. Östlichen Wirtschaftsforum in Wladiwostok teil
Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt am 7. Östlichen Wirtschaftsforum in Wladiwostok teil - SNA, 1920, 07.09.2022
Der russische Präsident Wladimir Putin hält eine Rede auf einer Plenarsitzung beim Östlichen Wirtschaftsforum, das vom 5. bis 8. September auf dem Campus der Far Eastern Federal University auf der Russki-Insel in Wladiwostok stattfindet. Das sind die Schwerpunkte:
Der Präsident wies vor allem darauf hin, dass sich das System der internationalen Beziehungen tektonisch verändert habe und die Rolle der asiatisch-pazifischen Länder gewachsen sei.

„Trotzdem versuchen die westlichen Länder, die alte, nur für sie vorteilhafte Weltordnung aufrechtzuerhalten, alle zu zwingen, nach den sprichwörtlichen Regeln zu leben, die sie selbst erfunden haben und regelmäßig verletzen, indem sie diese Regeln je nach aktueller Situation ständig für sich selbst ändern“, sagte Putin.

Mit Blick auf die Sanktionen gegen Russland stellte er fest, dass es den westlichen Ländern nicht gelungen sei, das Land zu isolieren. Unter anderem habe Moskau den Bereich der Rohstoffgewinnung bereits vor unfreundlichen Handlungen geschützt, sodass nun nur noch Unternehmen unter russischer Gerichtsbarkeit das Recht hätten, die natürlichen Ressourcen hierzulande zu erschließen, betonte das Staatsoberhaupt.

„Kurz gesagt, egal wie sehr jemand Russland isolieren will, es ist nicht möglich, wie wir immer gesagt haben. Es genügt ein Blick auf die Karte. Unter Nutzung unserer natürlichen Wettbewerbsvorteile werden wir unser Verkehrspotenzial weiter ausbauen, unser Straßen- und Schienennetz erweitern, neue Konzepte für Seeterminals entwickeln und deren Kapazität erhöhen.“

Dabei werde das in Europa erreichte Niveau der industriellen Entwicklung, die Lebensqualität der Menschen, die sozioökonomische Stabilität in den Ofen der Sanktionen geworfen und auf Geheiß Washingtons im Namen der berüchtigten euro-atlantischen Einheit ausgegeben, so der Präsident.
Zudem übte Putin Kritik an der EU, die die Entwicklungsländer wieder einmal getäuscht habe und dies auch weiterhin tun werde, indem ihre Mitgliedstaaten praktisch das gesamte aus der Ukraine exportierte Getreide für sich selbst in Anspruch nehmen und kaum welches in die ärmsten Länder zukommen lassen.

„Nur zwei Schiffe wurden im Rahmen des UN-Welternährungsprogramms beladen, das den bedürftigsten Ländern helfen soll. Ich unterstreiche: nur zwei von 87. Und sie haben 60.000 Tonnen von 2 Millionen Tonnen an Nahrungsmitteln entnommen - das sind nur drei Prozent, die an Entwicklungsländer gehen.“

Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала