Bundeswehr nimmt Aufklärungsmissionen in Mali wieder auf

© AP Photo / Thomas KienzleElitesoldaten des Kommandos Spezialkräfte (KSK) (Archiv)
Elitesoldaten des Kommandos Spezialkräfte (KSK) (Archiv) - SNA, 1920, 07.09.2022
Nach vierwöchiger Pause hat die Bundeswehr Medienberichten zufolge ihren Einsatz im westafrikanischen Krisenstaat Mali, welcher Teil der UN-Mission Minusma ist, wieder aufgenommen.
Seit Dienstag finden wieder die Aufklärungsoperationen außerhalb des Stadtgebiets von Gao statt, teilten deutsche Medien unter Verweis auf das Einsatzführungskommando der Bundeswehr mit. Ein zur Verstärkung nach dort verlegter Infanteriezug habe seine volle Arbeitsbereitschaft hergestellt und die Sicherung des Camps übernommen, hieß es.
Die Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) hatte den Einsatz der deutschen Soldaten in Mali Mitte August ausgesetzt. Grund sei eine mehrfache Verweigerung von Überflugrechten durch die malische Regierung gewesen, die eine Truppenrotation der UN-Mission behindert hatte.
Seit 2013 läuft die UN-Friedensmission Mali. Für die Bundeswehr ist es der derzeit größte Auslandseinsatz. Sie beteiligt sich daran mit rund 1100 Soldaten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала