Medwedew: „Deutschland hat Russland einen hybriden Krieg erklärt“

© SNA / Ramil Sitdikow / Zugriff auf das Medienarchiv Der stellvertretende Vorsitzende des russischen Sicherheitsrats Dmitri Medwedew
 Der stellvertretende Vorsitzende des russischen Sicherheitsrats Dmitri Medwedew - SNA, 1920, 05.09.2022
Deutschland agiere als Russlands Feind und hat Russland einen hybriden Krieg erklärt, schrieb der Vizechef des russischen Sicherheitsrates, Dmitrij Medwedew, auf seinem Telegram-Kanal am Sonntag.
Laut Medwedew ist Deutschland ein unfreundliches Land, das Sanktionen gegen die gesamte russische Wirtschaft verhängt hat. Es beliefere auch die Ukraine mit tödlichen Waffen gegen die russischen Streitkräfte.
Vor diesem Hintergrund hält er die Vorwürfe seitens des deutschen Bundeskanzlers, wonach Russland kein zuverlässiger Energielieferant mehr sei, für unangemessen.
Olaf Scholz sollte sich nicht wundern, „dass die Deutschen ein paar kleine Gasprobleme haben“.
Scholz hatte am Sonntag in einer Pressekonferenz gesagt, dass „Putins Russland vertragsbrüchig geworden ist“ und dass das „Teil der neuen Realität ist“.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала