Strompreis-Deckel: Österreichs Kanzler drängt auf „europäische Lösung“

© SNAÖsterreichs Kanzler Karl Nehammer
Österreichs Kanzler Karl Nehammer - SNA, 1920, 28.08.2022
Der österreichische Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) hat angesichts der stark steigenden Energiepreise einen europäischen Strompreis-Deckel gefordert.
Man müsse „diesen Irrsinn, der sich derzeit auf den Energiemärkten abspielt, endlich stoppen“, so Nehammer in einem schriftlichen Statement im Vorfeld des Energiegipfels, der am Sonntagabend im Kanzleramt stattfindet.
„Und das geht nur durch eine europäische Lösung. Bisher haben sich einige Länder skeptisch gezeigt aber ich glaube, diese Bedenken können wir ausräumen. Es muss jetzt endlich etwas passieren, dieser Markt wird sich in der derzeitigen Form nicht von selbst regulieren. Ich fordere einen Schulterschluss aller EU-27, um diese Preisexplosion sofort zu stoppen.
Nehammer betonte, man müsse den Strompreis vom Gaspreis entkoppeln und er müsse sich wieder an die tatsächlichen Kosten der Erzeugung annähern. Man dürfe „nicht zulassen, dass Putin jeden Tag über den europäischen Strompreis entscheidet“.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала