- SNA, 1920, 19.08.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Die wichtigsten Nachrichten über die Lage in der Ukraine und Russlands Spezialeinsatz zu deren Entmilitarisierung und Entnazifizierung.

160 ukrainische Soldaten bei Donezk wollen nicht weiterkämpfen – Russlands Verteidigungsministerium

© SNA / Kirill Norton / Zugriff auf das MedienarchivEin russischer Soldat
Ein russischer Soldat - SNA, 1920, 24.08.2022
Bei einer Offensive der russischen Streitkräfte sowie der Donezker und Lugansker Volksmilizen haben sich die Verluste der ukrainischen Truppen, die in Richtung Donezk kämpften, auf mehr als 600 Soldaten belaufen. Dies gab der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, beim täglichen Briefing am Mittwoch bekannt.
Darüber hinaus haben sich demnach rund 160 Soldaten der 66. mechanisierten Brigade der ukrainischen Armee geweigert, an Kämpfen teilzunehmen. Die entsprechenden Einheiten wurden von ihren Stellungen abgezogen.
In den zurückliegenden 24 Stunden wurden in 212 Gebieten der Ukraine sieben Kontrollpunkte, Miltärpersonal und militärische Ausrüstung der ukrainischen Truppen angegriffen.
Bei russischen Luftangriffen nahe der Stadt Artjomowsk (Volksrepublik Donezk) wurden mehr als 50 Prozent des Personals des 20. Bataillons der 93. mechanisierten Brigade der ukrainischen Streitkräfte vernichtet.
Beim Versuch, den Fluss Ingulez in der Region Cherson unbemerkt zu überqueren, wurden 80 ukrainische Militärs getötet.
„Wir wussten nicht, wohin wir sollten“: Ukrainische Gefangene auf Schlachtfeld einfach verlassen - SNA, 1920, 23.08.2022
„Wir wussten nicht, wohin wir sollten“: Ukrainische Gefangene auf Schlachtfeld einfach verlassen
Die russische Luftwaffe vernichtete mit Präzisionswaffen etwa 80 ukrainische Soldaten der 72. Brigade der ukrainischen Armee in der Volksrepublik Donezk.
Igor Konaschenkow, amtlicher Sprecher des Verteidigungsministeriums Russlands (Archiv) - SNA, 1920, 23.08.2022
Russische Spezialoperation in der Ukraine
Militärische Spezialoperation in der Ukraine: Tagesbilanz des Verteidigungsministeriums
Ein Logistikdepot der ukrainischen Streitkräfte in der Region Saporoschje sowie fünf weitere Depots wurden zerstört.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала