„Sie ließen uns nicht atmen“: So haben Einwohner von Lissitschansk ukrainischen Beschuss überlebt

Eine Einwohnerin von Lissitschansk in der LVR musste nach eigenen Worten in einer Abstellkammer Deckung suchen, um nicht unter den Beschuss einer in der Nähe von ihrem Haus positionierten ukrainischen Panzerhaubitze zu geraten.
Ukrainische Kämpfer hätten besonders kurz vor ihrem Rückzug aus der Stadt den Beschuss verstärkt, als sie auch tagsüber auf die Einheimischen geschossen und eine Wasserversorgungsstelle unter Feuer genommen hätten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала