Vier ukrainische Depots mit Raketenwaffen in DVR vernichtet - russisches Verteidigungsministerium

© SNA / Konstantin Michaltschewski / Zugriff auf das MedienarchivEin Checkpoint der russischen Armee an der Grenze der Region Saporoschje
Ein Checkpoint der  russischen  Armee an der  Grenze der Region Saporoschje - SNA, 1920, 19.08.2022
Die russischen Streitkräfte haben in den zurückliegenden 24 Stunden provisorische Standorte der nationalistischen Formationen „Asow“ und „Aidar“ in der Volksrepublik Donezk mit hochpräzisen Waffen angegriffen. Vernichtet wurden mindestens 50 Kämpfer sowie zwölf Einheiten Kampftechnik. Das teilte das russische Verteidigungsamt am Freitag mit.
1.
Im Gebiet Saporoschje wurde ein Depot mit Waffen und Kampftechnik der 65. mechanisierten Brigade der ukrainischen Truppen durch einen hochpräzisen Schlag zerstört. Mehr als 15 Einheiten von Panzer- und Automobiltechnik wurden vernichtet.
2.
Mit einem gezielten Feuerschlag gegen die Stellungen der 14. mechanisierten Brigade im Gebiet Charkow sind mehr als 100 Soldaten des Gegners außer Gefecht gesetzt worden.
3.
Im Raum der Stadt Artjomowsk in der Volksrepublik Donezk sind sechs Führungsstellen der ukrainischen Streitkräfte, darunter der Befehlsstand der 115. mechanisierten Brigade, bekämpft worden. Vier Depots mit Raketen- und Artilleriewaffen in der Volksrepublik Donezk und in den Gebieten Cherson und Charkow sowie eine M777-Haubitze aus US-Produktion im Gebiet Saporoschje wurden zerstört.
4.
In einem Geschützkampf wurden zwei Züge von Mehrfachraketenwerfern „Smertsch“ in der Volksrepublik Donezk und im Gebiet Saporoschje wie auch ein Zug selbstfahrender Artilleriegeschütze „Gwosdika“ im Raum von Dserschinsk bei Donezk bekämpft. Angegriffen wurden auch zwei Züge von Mehrfachraketenwerfern „Grad“, zwei Züge von „Gazint-B“-Geschützen und drei Züge von D-30-Haubitzen in der Volksrepublik Donezk und in den Gebieten Cherson und Nikojaew.
5.
Die russischen Luftverteidigungskräfte haben 13 ukrainische unbemannte Fluggeräte in den Gebieten Charkow und Nikolajew abgeschossen. Darüber hinaus wurden eine ballistische „Toschka-U“-Rakete, zwölf Geschosse für Mehrfachraketenwerfer „Himars“ und zwei reaktive Geschosse für Mehrfachraketenwerfer im Gebiet Cherson sowie zwei Antiradarflugkörper aus US-Produktion in der Volksrepublik Lugansk abgefangen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала