Nach Anzeige wegen verletzter Isolationspflicht: Lauterbach wehrt sich gegen Vorwurf

© AP Photo / Michael SohnDer Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach
Der Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach - SNA, 1920, 15.08.2022
Der Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat sich gegenüber Medien gegen den Vorwurf verteidigt, seine Corona-Isolation zu früh beendet zu haben.
Lauterbach sagte, er habe keine Symptome wie Hals- oder Kopfschmerzen mehr gehabt, sondern sei einfach noch nicht fit gewesen. Er sei 48 Stunden, bevor er die Isolation beendet habe, negativ getestet worden – und zwar gleich dreimal.
„Es wird vollkommen zu Recht gefragt, ob ich gegen Isolationsregeln verstoßen habe. Denn wer das tut, gefährdet seine Mitmenschen“, erklärte er. „An der Isolationsregel müssen wir festhalten.“
Zuvor hatten Marcel Luthe, Chef der GG-Gewerkschaft, und die Berliner AfD-Politikerin Eva-Marie Doerfler Anzeige gegen Lauterbach erstattet. Auch andere Politiker erhoben den Vorwurf. (dpa)
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала