Nach jüngster Eskalation: Brüssel ruft Serbien und Kosovo zum Dialog auf

© SNA / Aleksej VivitskiEU
EU - SNA, 1920, 14.08.2022
Laut einer Stellungnahme des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD) ist Brüssel besorgt wegen der jüngsten „Hetzrhetorik“ der Behörden Serbiens und der selbsternannten Republik Kosovo.
Die jüngste Zuspitzung der Rhetorik, die zu Gewalt auf dem Westbalkan führen könnte, würde einen Anlass zu großer Sorge geben, teilte Brüssel mit. Die hochrangigen Politiker von beiden Seiten seien für jede Eskalation verantwortlich. Man müsse gegenseitige gefährliche Äußerungen unverzüglich beenden und verantwortungsbewusst handeln.
Alle offenen Fragen sollten im Rahmen eines von der EU unterstützten Dialogs erörtert werden. Die Verhandlungen unter Beteiligung des serbischen Präsidenten Aleksandar Vučić und des kosovarischen Ministerpräsidenten Albin Kurti sind für den 18. August in Brüssel geplant.
Serbiens Präsident Aleksandar Vučić - SNA, 1920, 29.07.2022
Es reicht, sie einfach zu verkünden: Der Westen drängt Serbien zu Sanktionen gegen Russland - Vuсiс
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала