Weitere zwei Getreide-Frachter verlassen ukrainische Häfen - türkisches Verteidigungsministerium

© SNA / Wjatscheslaw Bobkow ukrainischer Hafen (Symbolbild)
ukrainischer Hafen (Symbolbild)  - SNA, 1920, 08.08.2022
Zwei Frachter mit ukrainischen Agrarerzeugnissen haben am Montagmorgen ukrainische Schwarzmeerhäfen verlassen und Kurs auf die Türkei genommen, teilte das türkische Verteidigungsministerium mit.

„Im Rahmen der Tätigkeit des Gemeinsamen Koordinierungszentrums geht die Entladung von Getreide aus ukrainischen Häfen weiter. An diesem Montag ist die ‚Sacura‘ mit 11.000 Tonnen Sojabohnen aus dem ukrainischen Hafen Juschny ausgelaufen. Die ‚Arizona‘ mit 48.458 Tonnen Mais hat den Hafen Tschernomorsk (im Gebiet Odessa – Anm. d. Red.) verlassen und fährt Richtung Iskenderun (am Mittelmeer – Anm. d. red.)“, heißt es.

Alle Frachtschiffe passieren einen speziellen Seekorridor und fahren nach Istanbul, wo sie durch Mitarbeiter des Koordinierungszentrums inspiziert werden sollen.
Wie der ukrainische Infrastrukturminister Alexander Kubrakow erklärte, hat Kiew vor, bis zu 100 Schiffe bei der Ausfuhr von Getreide und Lebensmitteln aus den Häfen Odessa, Tschernomorsk und Juschny einzusetzen.
Am 2. August war das erste Frachtschiff mit ukrainischem Getreide in Istanbul angekommen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала