„Die Tür steht offen. Das ist eine ganz normale Option“: Erwägt Papst Franziskus Rücktritt?

© SNA / Vladimir AstapkovichPapst Franziskus (Archivfoto)
Papst Franziskus (Archivfoto) - SNA, 1920, 30.07.2022
Im Gespräch mit Journalisten auf der Heimreise aus der nordkanadischen Region Nunavut hat der 85-jährige Papst Franziskus betont, dass er nicht über einen Rücktritt nachgedacht habe, aber er sehe nichts Falsches daran, eines Tages zurückzutreten, berichtet die Nachrichtenagentur AP.
„Es ist nicht komisch. Es ist keine Katastrophe. Man kann den Papst ersetzen“, so Franziskus.
Die einwöchige Reise nach Kanada sei für ihn „ein kleiner Test“ gewesen, der gezeigt habe, dass er wegen seiner strapazierten Kniebänder langsamer machen sollte.
„Ich denke, in meinem Alter und mit diesen Einschränkungen muss ich (meine Energie) sparen, um der Kirche dienen zu können, oder, im Gegenteil, über die Möglichkeit eines Rücktritts nachzudenken.“
Franziskus schloss eine Operation an seinem Knie aus. Er sagte, dass dies nicht unbedingt helfen würde und dass er immer noch Auswirkungen eines mehr als sechsstündigen Eingriffs und der Anästhesie im Juli 2021 spürte.
„Ich werde versuchen, die Reisen fortzusetzen und den Menschen nahe zu sein, weil ich glaube, dass es eine Art von Dienst ist, nahe zu sein. Aber mehr als das kann ich nicht sagen.“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала