Russische Delegation trifft heute zur zweiten Gesprächsrunde mit ukrainischen Vertretern ein – Kreml

© SNA / Alexander Krjaschew / Zur BilddatenbankRussische Delegation
Russische Delegation  - SNA, 1920, 02.03.2022
Die russische Delegation wird laut dem Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am heutigen Mittwochnachmittag am Ort der Gespräche mit den Vertretern der Ukraine eintreffen. Das wird die zweite Runde der Verhandlungen über eine mögliche Friedenslösung sein.
„Heute Nachmittag etwa gegen Abend wird unsere Delegation vor Ort sein und auf die ukrainischen Unterhändler warten. Unsere Delegation wird bereit sein, das Gespräch heute Abend fortzusetzen“, sagte Peskow. Den genauen Ort wollte er im Voraus nicht nennen. Der Leiter der russischen Delegation bleibt der Berater des russischen Präsidenten, Wladimir Medinski. Peskow äußerte die Hoffnung, dass die ukrainische Delegation kommen werde.
© SNA / Alexandr Kryazhev / Zur BilddatenbankUkrainische Delegation in der Region Gomel, Belarus, am 28. Februar 2022.
Ukrainische Delegation in der Region Gomel, Belarus, am 28. Februar 2022. - SNA, 1920, 02.03.2022
Ukrainische Delegation in der Region Gomel, Belarus, am 28. Februar 2022.
Die erste Verhandlungsrunde fand am 28. Februar in Belarus statt. Der Kreml hat sein Bedauern geäußert, dass sie nicht am Tag zuvor begonnen habe, „obwohl die Gelegenheit dazu da war“. Die russische Delegation wartete mehrere Stunden auf die ukrainische Delegation. Die Gespräche hätten auch in der Nacht zum Montag beginnen können, sagte Peskow. Aber die Gegenseite sei lange nicht erschienen.
Russlands Außenminister Sergej Lawrow sagte am Mittwoch dem TV-Sender „al-Jazeera“, dass Moskau zu Verhandlungen bereit sei, aber die ukrainische Seite im Auftrag der USA auf Zeit spiele.
Der ukrainische Außenminister Dmitri Kuleba teilte gerade via Facebook mit, dass es unklar sei, wann die Verhandlungen stattfinden würden. Die ukrainische Seite sei zwar zu Gesprächen bereit, betonte er, lehne aber gleichzeitig Russlands Forderungen ab.
Situation in der Volksrepublik Donezk - SNA, 1920, 18.02.2022
Ukraine-Konflikt im Live-Ticker
„Wir sind bereit zu Verhandlungen, wir sind bereit zu Diplomatie. Wir sind aber kaum bereit, jegliche Ultimaten Russlands zu akzeptieren. Wann die Verhandlungen stattfinden, ist momentan unklar“, sagte Kuleba.
Der Berater des Präsidialamtes von Wladimir Selenski, Alexej Arestowitsch, bestätigte kurz danach gegenüber ukrainischen Medien, dass die zweite Runde der Verhandlungen mit der russischen Delegation am heutigen Mittwochabend stattfindet. Dabei bezweifelte er, dass eine Lösung gefunden werde.
„Nichts wird sich ändern. Wir werden auf unseren Positionen beharren“, zitiert ihn die Webseite des TV-Senders „Suspilne“.
Liebe Leser! Wegen der andauernden Hacker-Attacken auf unsere Webseite wird die Kommentar-Funktion für eine unbestimmte Zeit abgeschaltet. Abonnieren Sie uns bei Telegram und Facebook, wo Sie Ihre Diskussionen auch weiter ungehindert führen können. Um SNA-Videos auf Youtube wieder sehen zu können, installieren Sie ein VPN-Programm auf Ihren Geräten und aktivieren Sie es. Abonnieren Sie außerdem den Telegram-Kanal unseres Spezialprojektes Basta Berlin.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала