Humanitäre Korridore für Zivilisten in Ukraine notwendig – Russlands Verteidigungsministerium

© REUTERS / BRYAN WOOLSTONUkrainische Flüchtlinge an der Grenze zu Polen
Ukrainische Flüchtlinge an der Grenze zu Polen - SNA, 1920, 02.03.2022
Laut dem russischen Verteidigungsministerium müssen unverzüglich humanitäre Korridore eingerichtet werden, um Zivilisten in der Ukraine die Ausreise an sichere Orte zu ermöglichen.
Nach dem Verteidigungsministerium vorliegenden Informationen verhindern ukrainische Nationalisten, dass Zivilisten, einschließlich ausländischer Staatsangehöriger, die blockierten ukrainischen Städte verlassen können.
„Solche verlässlichen Informationen liegen uns vor allem zu Kiew, Charkow und Mariupol sowie zu einer Reihe anderer Städte vor. Gleichzeitig nutzen die Nationalisten Zivilisten als menschliche Schutzschilde und provozieren so den Einsatz von Waffen gegen unschuldige Menschen“, so der Vertreter des russischen Verteidigungsministeriums, Michail Misintsew.
Er betonte, dass die russischen Streitkräfte dies (Einsatz von Waffen gegen Zivilisten – Anm. d. Red.) „nicht getan haben und nicht tun werden".
„In Anbetracht dessen appellieren wir nun an alle internationalen Organisationen sowie an die ukrainische Führung, unverzüglich die Schaffung humanitärer Korridore für alle Bürger zu gewährleisten, die dies wollen“, so Misintsew.
Am 21. Februar hatte Russlands Präsident Wladimir Putin die selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk anerkannt und drei Tage später einen militärischen Spezialeinsatz zur „Demilitarisierung und Entnazifizierung“ der Ukraine eingeleitet. Der russische Präsident versicherte, dass Moskau keine Pläne habe, die Ukraine zu besetzen – es gehe nur um ihre „Demilitarisierung und Denazifizierung“.
Igor Konaschenkow, Pressesprecher des russischen Verteidigungsministeriums  - SNA, 1920, 02.03.2022
Verteidigungsministerium in Moskau: 498 russische Soldaten bei Spezialoperation in Ukraine getötet
Liebe Leser! Wegen der andauernden Hacker-Attacken auf unsere Webseite wird die Kommentar-Funktion für eine unbestimmte Zeit abgeschaltet. Abonnieren Sie uns bei Telegram und Facebook, wo Sie Ihre Diskussionen auch weiter ungehindert führen können. Um SNA-Videos auf Youtube wieder sehen zu können, installieren Sie ein VPN-Programm auf Ihren Geräten und aktivieren Sie es. Abonnieren Sie außerdem den Telegram-Kanal unseres Spezialprojektes Basta Berlin.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала