Lawrow: US-Atomwaffen in Europa inakzeptabel

© SNA / Evgeny OdinokowDer russische Außenminister Sergej Lawrow bei einem Treffen in Moskau mit dem Außenminister der LVR, Vladislav Deinego, und dem Ersten Stellvertretenden Außenminister der DNR, Sergej Peresada
Der russische Außenminister Sergej Lawrow bei einem Treffen in Moskau mit dem Außenminister der LVR, Vladislav Deinego, und dem Ersten Stellvertretenden Außenminister der DNR, Sergej Peresada - SNA, 1920, 01.03.2022
Der russische Außenminister Sergej Lawrow hält es für inakzeptabel, dass sich Atomwaffen der Vereinigten Staaten in Europa befinden. Seiner Ansicht nach müssen sie abgezogen werden.
„Es ist für uns inakzeptabel, dass es in einer Reihe von europäischen Staaten trotz der grundlegenden Bestimmungen des Vertrags über die Nichtverbreitung von Kernwaffen immer noch Atomwaffen der Vereinigten Staaten gibt. Die üble Praxis gemeinsamer Nuklearmissionen unter Beteiligung nicht-nuklearer NATO-Staaten bleibt bestehen. Im Rahmen solcher Missionen wird das Szenario des Einsatzes von Kernwaffen gegen Russland eingeübt“, teilte Lawrow am Dienstag bei einer Video-Abrüstungskonferenz in Genf mit.
Es sei die Zeit gekommen, die US-amerikanischen Atomwaffen nach Hause zu bringen und die damit verbundene Infrastruktur in Europa vollständig abzubauen.
Alexander Lukaschenko spricht während seines Besuchs nach Moskau (Archivbild) - SNA, 1920, 30.11.2021
Polen Standort von Nato-Nuklearwaffen? Minsk würde dann russische Atomwaffen stationieren
In den 80-er Jahren waren noch 7000 Atomwaffen in beiden Teilen Deutschlands stationiert. Heute gibt es Schätzungen zufolge noch 20 US-Atombomben auf dem Luftwaffenstützpunkt Büchel in Rheinland-Pfalz.
Zuvor hatten sich sowohl die SPD-Spitze als auch die Grünen für einen Abzug dieser Nuklearwaffen starkgemacht. Damit würde sich Deutschland aus der nuklearen Abschreckung der Nato zurückziehen.
Auch die CDU hatte von Olaf Scholz, als er noch SPD-Kanzlerkandidat war, ein klares Bekenntnis zum Verbleib der US-Atomwaffen in Deutschland gefordert.
Liebe Leser! Wegen der andauernden Hacker-Attacken auf unsere Webseite wird die Kommentar-Funktion für eine unbestimmte Zeit abgeschaltet. Abonnieren Sie uns bei Telegram und Facebook, wo Sie Ihre Diskussionen auch weiter ungehindert führen können.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала