Familiendrama in Kalifornien: Vater erschießt drei Kinder in Kirche und nimmt sich selbst das Leben

CC0 / Skitterphoto / Pixabay / Pistole (Symbolbild)
Pistole (Symbolbild) - SNA, 1920, 01.03.2022
Im US-Bundesstaat Kalifornien hat sich ein tödliches Familiendrama abgespielt: Drei Minderjährige sind am Montag von ihrem eigenen Vater in Sacramento erschossen worden. Der Mann tötete auch eine weitere Person und nahm anschließend sich selbst das Leben, wie das Büro des lokalen Sheriffs gegenüber dem Portal Cbslocal mitteilte.
Die Schüsse seien in einer Kirche gefallen, berichtete das Portal. Beim fünften Opfer handle es sich um eine Aufsichtsperson, die die Kinder zu einem Termin mit ihrem Vater gebracht habe.
Alle drei minderjährigen Opfer seien unter 15 Jahre alt gewesen. Das Motiv des Täters war zunächst unklar. Die Behörden stuften die Tat als häusliche Gewalt ein.
US-Polizei (Symbolbild) - SNA, 1920, 02.02.2022
Schüsse vor US-Schule: Ein Schüler tot, ein weiterer verletzt
Es gebe keine weiteren Verdächtigen, hieß es. Gouverneur Gavin Newsom sprach am Montag von einem „weiteren sinnlosen Akt von Waffengewalt“.
„Unsere Herzen sind bei den Opfern und ihren Familien.“
Anfang Februar waren sind zwei Schüler vor einer Schule in Minneapolis (US-Bundesstaat Minnesota) angeschossen worden. Einer von ihnen erlag später seinen Wunden. Die Behörden nahmen zwei Verdächtige fest. Knapp zwei Wochen davor hatten Unbekannte in der US-Stadt Pittsburgh (Bundesstaat Pennsylvania) das Feuer auf einen Schulbus eröffnet und einen Jungen getötet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала