Gazprom: Russisches Gas wird durch Ukraine plangemäß geliefert

© SNA / Alexej Witwizki / Zur BilddatenbankVerdichterstation Sayda (Deutschland) an der Pipeline Gazela, über die russisches Gas weiter nach Tschechien gepumpt wird (Archivbild)
Verdichterstation Sayda (Deutschland) an der Pipeline Gazela, über die russisches Gas weiter nach Tschechien gepumpt wird (Archivbild) - SNA, 1920, 28.02.2022
Der Transit von russischem Gas durch die Ukraine läuft wie geplant, in Übereinstimmung mit den Anfragen der Verbraucher – 105,8 Millionen Kubikmeter zum Stand vom 28. Februar. Das erklärte das Unternehmen Gazprom am Montag.
„Gazprom liefert russisches Gas für Transit über das Territorium der Ukraine plangemäß, entsprechend den Anfragen von europäischen Verbrauchern – 105,8 Millionen Kubikmeter zum Stand vom 28. Februar“, so die Mitteilung.
Zuvor hatte es Berichte darüber gegeben, dass die Nachfrage nach russischem Gas inmitten der geopolitischen Spannungen um die Ukraine gestiegen ist. Das Gas von Gazprom sei nun wesentlich billiger als alternative Varianten. Gazprom hatte erklärt, dass es Gas über die Ukraine liefere, um den Wünschen der europäischen Verbraucher nachzukommen.
Gaskompressorstation Neswidschskaja in Weißrussland (Jamal-Europa-Pipeline) - SNA, 1920, 25.02.2022
Transit von russischem Gas über Ukraine um 20 Prozent gestiegen
Am Donnerstagmorgen kündigte der russische Präsident Wladimir Putin eine Spezialoperation zum Schutz der Donbass-Republiken Lugansk und Donezk an. Die Ukraine rief daraufhin den Kriegszustand aus. Russland habe nicht vor, die Ukraine zu besetzen. Die russische Armee werde jedoch auf Bitten der Volksrepubliken Donezk und Lugansk Hilfe bei der Abwehr der Aggression der ukrainischen Streitkräfte leisten, erklärte Putin.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала