Ex-Präsident Trump behauptet, Ukraine mit Panzerabwehrraketen versorgt zu haben

© AP Photo / John RaouxEx-US-Präsident Donald Trump. Orlando, Florida, 26. Februar 2022
Ex-US-Präsident Donald Trump. Orlando, Florida, 26. Februar 2022 - SNA, 1920, 28.02.2022
Der frühere US-Präsident Donald Trump behauptet, die Nato erhalten und die Ukraine mit Panzerabwehrwaffen versorgt zu haben.
„Ich hoffe darauf, dass alle noch wissen, dass ich als Präsident der Vereinigten Staaten es gewesen war, der unzuverlässige Allianzmitglieder gezwungen hatte, ihre Nato-Beiträge in Dollar-Milliardenhöhe zu zahlen. Hätte ich nicht so schnell gehandelt, hätte die Nato aufgehört zu existieren“, erklärte Trump am Montag in Washington.
Er erinnerte ferner daran, dass er die Ukraine mit „äußerst effektiven Javelin-Panzerabwehrraketen versorgt hatte, während die frühere Administration ihnen (den Ukrainern) nur Decken geliefert hatte“.

Operation zur Demilitarisierung der Ukraine

Russland hatte eine Operation zur Demilitarisierung der Ukraine am 24. Februar begonnen, nachdem die Führungen der von Russland mittlerweile anerkannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk Russland um Hilfe ersucht hatten.
„Die Umstände haben entschlossene unaufschiebbare Handlungen erforderlich gemacht.“ Für das weitere Blutvergießen werde das ukrainische Regime verantwortlich sein, sagte Putin und rief die ukrainischen Militärs auf, verbrecherische Befehle der Kiewer Machthaber nicht zu erfüllen, die Waffen zu strecken und nach Hause zu gehen.
Ungarns Außenminister Peter Szijjarto - SNA, 1920, 28.02.2022
Budapest will Lieferung tödlicher Waffen an Ukraine nicht durchlassen
Dem Verteidigungsministerium in Moskau zufolge werden keine Schläge gegen ukrainische Städte geführt. Zerstört würden ausschließlich Objekte der militärischen Infrastruktur.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала