YouTube blockiert die Inhalte des RT-Kanals in der Ukraine

Logo von RT (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.02.2022
YouTube hat die Inhalte von RT in der Ukraine eingeschränkt, teilte der Sender auf seinem Telegram-Kanal am Samstag mit.
„YouTube hat die Ausstrahlung von Inhalten des RT-Kanals in der Ukraine eingeschränkt. Der Grund wurde nicht genannt. Die Videos sind auch in anderen Ländern verfügbar“, heißt es in der Mitteilung.
Zuvor hatte der Kanal „RT auf Russisch“ via Telegram mitgeteilt, dass Facebook zwei Berichte zur Situation im Donbass als Falschmeldungen gekennzeichnet hätte. Dabei ging es um offizielle Informationen der russischen Behörden. Diese Einstufung wurde von der ukrainischen Website StopFake vorgenommen, die mit der Facebook bei der Datenüberprüfung zusammenarbeitet, so RT.
Facebook (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.02.2022
Facebook untersagt Werbung für russische Staatsmedien
Mehr als 50 Fälle von Zensur russischer Medien und ihrer offiziellen Konten durch ausländische Internetplattformen sind zwischen 2020 und Herbst 2021 nach Informationen der russischen Medienaufsichtsbehörde Roskomnadsor registriert worden. Die häufigsten Fälle betrafen die Nachrichtenagentur Sputnik, RT und Anna News. Die Hälfte von Zensur-Fällen wurde auf YouTube verzeichnet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала