Bei Unternehmensbilanzen gemauschelt? Buchhalter beenden Geschäftsbeziehung zu Trump

© AP Photo / Ross D. FranklinDer frühere US-Präsident Donald Trump
Der frühere US-Präsident Donald Trump - SNA, 1920, 25.02.2022
Die langjährige Buchhalterfirma des früheren US-Präsidenten und Immobilienmoguls Donald Trump hat im Zuge der Ermittlungen gegen sein Unternehmen die Verlässlichkeit der Jahresabschlüsse in Zweifel gezogen und die Beziehung zu der Trump Organization für beendet erklärt.
Das Ende der Geschäftsbeziehung gehe auf einen „unvermeidbaren Interessenkonflikt“ zurück, hieß es in einem Schreiben des Unternehmens Mazars, das auf Wirtschaftsprüfung, Steuern und Beratung spezialisiert ist, an die Trump Organization. Dies geht aus Gerichtsdokumenten von Montag (Ortszeit) hervor.
Die Buchhalter kommen auch zu dem Schluss, dass die jährlichen Bilanzen für die Zeit zwischen Juni 2011 und Juni 2020 „nicht mehr verlässlich“ seien. Das Unternehmen riet der Trump Organization, Empfänger der Abschlüsse darüber in Kenntnis zu setzen.
„Obwohl wir nicht zu dem Schluss gekommen sind, dass die verschiedenen Jahresabschlüsse im Ganzen wesentliche Unstimmigkeiten enthalten, sind wir aufgrund der Gesamtheit der Umstände der Ansicht, dass unser Rat an Sie, sich nicht länger auf diese Jahresabschlüsse zu verlassen, angemessen ist“, hieß es in dem Schreiben vom 9. Februar.
Die Buchhalter hatten die Jahresabschlüsse auf der Grundlage von Informationen erstellt, die Trump und sein Unternehmen zur Verfügung gestellt hatten.
Die Trump Organization zeigte sich in einer Erklärung zwar enttäuscht über die Entscheidung des Unternehmens, aber in einer Mitteilung wertete die Organisation das Mazars-Schreiben als Bestätigung dafür, dass die Bilanzen „keine wesentlichen Unstimmigkeiten enthalten“. Diese Bestätigung mache die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegenstandslos.
Die New Yorker Staatsanwaltschaft wirft Trumps Firmenimperium betrügerische Geschäftspraktiken vor. Ziel dieser Praktiken sei es gewesen, sich eine „Vielzahl von wirtschaftlichen Vorteilen“ zu verschaffen, etwa Versicherungsschutz oder Steuerabzüge, hatte die New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James erklärt. „Wie die jüngsten Akten zeigen, verdichten sich die Beweise, dass Donald J. Trump und die Trump Organization betrügerische und irreführende Finanzberichte verwendet haben, um wirtschaftliche Vorteile zu erlangen“, erklärte James am Montag. Bei den umfassenden Ermittlungen geht es unter anderem um den Verdacht, dass Trumps Firma falsche Angaben zum Wert ihrer Immobilien gemacht hat.
Der Republikaner und Ex-Präsident Donald Trump ist Gründer der Trump Organization, seine beiden Söhne Donald Trump Jr. und Eric Trump sind die Vizepräsidenten des vor allem im Immobilienbereich tätigen Firmen-Konglomerats. Eric Trump erneuerte auf Twitter seinen Vorwurf, dass die Generalstaatsanwältin James „unverhohlen unethisches Verhalten“ an den Tag lege. An diesem Donnerstag würden seine Anwälte einem Gericht in New York entsprechende Belege unterbreiten. In der britischen „Daily Mail“ hatte Eric Trump der Demokratin James vor wenigen Tagen vorgeworfen, gegen einen politischen Kontrahenten vorzugehen, um ihre eigenen politischen Ambitionen voranzutreiben.
Trumps Ex-Anwalt Michael Cohen hatte vor rund drei Jahren vor dem Kongress ausgesagt, dass Donald Trump übertriebene Angaben zu seinem Vermögen gemacht habe, wenn es seinen Zielen zugute gekommen sei - etwa bei der Platzierung auf der „Forbes“-Reichenliste. Auf der anderen Seite habe er sein Vermögen kleingerechnet, um Steuern zu sparen. Cohen legte dem Kongress nach eigenen Angaben Kopien von Trumps Vermögensbilanzen von 2011 bis 2013 und andere Dokumente vor, um seine Vorwürfe zu belegen.
Zuvor war es zum Bruch zwischen Cohen und Trump gekommen. Cohen wurde Ende 2018 wegen Steuerhinterziehung und Falschaussagen zu drei Jahren Haft verurteilt.
Die Präsidenten Russlands und der USA, Wladimir Putin (l.) und Donald Trump (Archiv) - SNA, 1920, 23.02.2022
Trump: Putins Vorgehen in Ukraine-Krise „genial“ – aber mit ihm im Amt „wäre das nicht passiert“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала