Mit Teilnahme Russlands: China baut neue Blöcke des Kernkraftwerks Tianwan

CC0 / SW1994/pixabay / Chinas Flagge (Symbolbild)
Chinas Flagge (Symbolbild) - SNA, 1920, 25.02.2022
In China hat der Bau des Blocks 8 des KKW Tianwan unter Beteiligung Russlands begonnen, teilte der Pressedienst der Ingenieurabteilung der russischen Atomenergiebehörde Rosatom am Freitag mit.
„Heute fand im Block Nr. 8 des KKW Tianwan, welches nach dem russischen Projekt gebaut wird, eine Zeremonie statt, um den 'ersten Beton' gemäß dem Projektplan auszugießen“, heißt es in der Mitteilung.

Kernkraftwerk Tianwan

Das Kernkraftwerk ist das größte Objekt der russisch-chinesischen Wirtschaftszusammenarbeit. Ende Mai 2021 war berichtet worden, dass der russische Präsident Wladimir Putin und sein chinesischer Amtskollege Xi Jinping den Startschuss für den Bau von neuen Blöcken der Kernkraftwerke Tianwan und Xudabao in China gegeben haben.
Es handelte sich um den Bau von den Blöcken 7 und 8 des KKW Tianwan und der Blöcke 3 und 4 des KKW Xudabao. Die Umsetzung dieser Projekte war bei Gesprächen zwischen Putin und Xi in Peking im Juni 2018 vereinbart worden.
Angaben zufolge werden die neuen Kraftwerksblöcke von der China National Nuclear Corporation (CNNC) in Zusammenarbeit mit Rosatom gebaut. Die russische Seite ist für die Planung von Gebäuden, die Sicherheits- und Kontrollsysteme, die Lieferung der Schlüsselausrüstung, die Gewährleistung von Ingenieurleistungen während der Installation und Inbetriebnahme dieser Ausrüstung sowie für die technische Unterstützung zuständig.
Der erste und zweite Block des KKWs wurden im Jahr 2007 in Betrieb genommen, der dritte und vierte Block - im Jahr 2018.
Atomkraftwerk in Dampierre-en-Burly, Frankreich - SNA, 1920, 10.11.2021
Frankreich setzt weiter auf Atomenergie: Macron kündigt Bau neuer Kernkraftwerke an
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала